Schriftgröße:

Wenn die Schule wieder losgeht! [ganzer Artikel]

Veröffentlicht am 14 Mai 2020 in Aktuell

Wie gehe ich als Elternteil (Erziehungsberechtigter) mit Verunsicherung meines Kindes beim Neubeginn in der Schule um?

Der Schulstart ist diesmal nicht mit einem üblichen Start nach Ferien vergleichbar. Wir befinden uns in einer herausfordernden, noch nie dagewesenen Situation, die spezielle Rahmenbedingungen verlangt.

Von schulischer Seite wird laufend daran gearbeitet, einen Plan zu erstellen und zu adaptieren, um den Schulkindern eine best- und sicherst mögliche Rückkehr in den Schulalltag zu gewährleisten. Das beginnt mit einer genauen Planung für das Betreten der Schule, bis hin zu verschiedenen anderen Abläufen, um die Hygienemaßnahmen einzuhalten. Die Halbierung der Klassen und die einzuhaltenden Hygienemaßnahmen tragen einerseits zur Sicherheit bei, andererseits lassen sie auch erkennen, dass die Normalität noch nicht wieder völlig zurückgekehrt ist. Es ist aber davon auszugehen, dass ein beginnender Schulstart bei vielen Schüler*innen die Befindlichkeit – über die Normalität des Lernalltags mit den vielen begleitenden sozialen Kontakten – wieder entspannt.

Für das Verhalten in der Schule gibt es nun neue Regeln, die es erst zu verinnerlichen gilt:

  • Die Kinder sollten auf die Hygienemaßnahmen in der Schule vorbereitet werden (Händewaschen, Abstand halten, weitgehend Mund-Nasen-Schutz; vielleicht sind für die jüngeren Kinder ja coole selbstgenähte Masken eine Herangehensweise, welche die Situation entspannen kann)
  • Ruhige und sachliche Gespräche von Eltern mit ihren Kindern haben fast immer eine gute und beruhigende Wirkung.
  • Bleiben Sie mit den Lehrer*innen in Kontakt und vertrauen Sie darauf, dass die Schule die bestmögliche pädagogische Arbeit für einen guten Jahresabschluss leistet.

Sollte die Verunsicherung Ihres Kindes Ihrer Einschätzung nach zu stark und anhaltend werden, kann eine Beratung der Schulpsychologie in Anspruch genommen werden.
https://www.bildung-bgld.gv.at/news-presse/detail/article/corona-schulpsychologischetelefonberatung